Bild aus der Theaterkomödie "Hesch en Vogel?" von Atréju Diener, gespielt von der Theatergruppe Friesenberg als Uraufführung.

TGF: Wiederaufnahme von «Hesch en Vogel?» 2022

Nach nur drei Vorstellungen mussten die Aufführungen der Uraufführung von Hesch en Vogel? bei der Theatergruppe Friesenberg aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. Auch die geplanten Produktionen der Theatergesellschaft Alpthal (SZ) sowie der Feldschützengesellschaft Bilten (GL) konnten leider nicht durchgeführt werden.
 
Die Theatergruppe Friesenberg hat sich entschieden, im März 2022 das Stück erneut aufzuführen. Als Teaser sind dafür Ausschnitte von der Premiere vom 7. März 2020 im nachfolgenden Video zu sehen.

Zudem findet ihr einige der Bilder von der Uraufführung. Viel Spass dabei.

Hier kommt ihr zudem zum Zeitungsartikel, der zur Produktion erschienen ist.

Zürich-West: «Es ist eine turbulente Boulevard-Komödie»

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Das Theater Stetten hat mir einige Bilder ihrer Produktion zur Verfügung gestellt. Die Galerie findet ihr hier. Vielen herzlichen Dank.

Die "neue Fricktaler Zeitung" besucht die Premiere der Sissler Spielleute. Das Stück "Hesch en Vogel?" kam bei den Zuschauern sehr gut an.

Die Mundartbühne in Worblingen begeisterte ihr Publikum mit der Komödie "Alles Werbung, oder was?". Speziell: Bei den Aufführungen sass eine Schauspielerin – als Papagei-Fridolin verkleidet – während der ganzen Vorstellung in einem grossen Käfig. Ein toller Einfall. Hier gibt es die Bilder, der Produktion.