Preisübergabe der "Breuninger Awards 2023" von Breuninger-Geschäftsführer Enrico Maurer an Atréju Diener. Ausgezeichnet wurden die Theaterstücke "Hesch en Vogel?" und "Rent a Family".

Gold und Bronze für «Hesch en Vogel?» und «Rent a Family»

Zum ersten Mal hat der Breuninger Verlag in Aarau Awards für die meistgespielten Stücke verliehen. Ich durfte dabei gleich zwei Preise in Empfang nehmen.

 

In der Kategorie «Mehrakter» landete Rent a Family auf Platz 3 während Hesch en Vogel es sogar ganz noch oben schaffte. Es war das meistgespielte abendfüllende Stück des Verlags der vergangenen Saison.

Breuninger Award 2023 für Hesch en Vogel? mit Platz 1 der meistgespielten Mehrakter.
Breuninger Award 2023 für Rent a Family mit Platz 3 der meistgespielten Mehrakter.

Hesch en Vogel? ist mein erstes selbstverfasstes Theaterstück. Bei Rent a Family handelt sich um meine zweite Neubearbeitung. Das Original unter dem Titel Tante Jutta aus Kalkutta stammt von den deutschen Autoren Otto Schwartz und Max Reimann.

 

Beide Stücke erschienen 2019, kamen aber aufgrund von Corona erst in den letzten zwei Jahren vermehrt auf die Bühne. Das es nun sogar zwei Podestplätze sind, freut mich ausserordentlich.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Breuninger Verlag für die Auszeichnung. Und natürlich auch allen Theatergruppen, die sich für die Stücke entschieden haben, ein Grosser Dank. Sie alle haben mit viel Herzblut und Leidenschaft die Stücke auf die Bühne gebracht.

 

Die zwei Breuninger Awards motivieren mich natürlich umso mehr, weiterhin Vollgas beim Schreiben von Theaterstücken zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Die «Nidwaldner Zeitung» hat die erfolgreiche Premiere der JUMA Hergiswil besucht. Die Jungmannschaft spielt die Komödie "Rent a Family".

Der Furttaler besuchte die Proben der Chlini Büüni Buchs mit dem Stück "Tante Jutta aus Kalkutta".

Das Portal "Saar-Mosel-News" schreibt von der erfolgreichen "Rent a Family"-Produktion der Theatergruppe Die Feurigen.