Bild aus den Aufführungen der Georgsbühne Arthe, die die Krimi-Komödie "Der Hexer" von Atréju Diener nach Edgar Wallace zeigen.

Bilder von der «Hexer»-Premiere in Arth

Als erste Gruppe überhaupt brachte die Georgsbühne in Arth meine Fassung der Krimikomödie «Der Hexer» nach Edgar Wallace auf die Bühne. Die Produktion im März 2022 war äusserst erfolgreich. Ich selbst durfte an der Derniere vor Ort sein.

 

Ich war begeistert, mit wie viel Witz und Talent die Gruppe das Stück umsetzte. Besonders beeindruckt war ich von den eingebauten Gesangseinlagen, einem Markenzeichen der Georgsbühne. Die ausgesuchten Lieder passten perfekt und auch die Gesangsleistungen waren top. Witzig, spannend und berührend: Die Produktion hatte alles, was das Theaterherz begehrt. Eine bessere Uraufführung hätte ich mir nicht vorstellen können.

 

Die Gruppe hat mir einige Bilder ihrer Aufführungen zur Verfügung gestellt. Ihr findet sie in der Galerie unten.

Mehr über die Produktion der Geogsbühne Arth findet ihr übrigens auch im Zeitungsartikel der Rigipost.

Ein herzliches Dankeschön nochmals an die Georgsbühne für diesen wunderbar gelungenen Abend und dass ich, einige von euch persönlich kennenlernen durfte. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg bei euren Produktionen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

In Dwergte bei Molbergen wird meine Fassung von "Der Hexer" erstmals auf Plattdeutsch aufgeführt. Das Portal "OM Online" berichtet über die anstehenden Aufführungen des Heimatvereins Dwergte.

2021/2022 konnte endlich wieder Theater gespielt werden. Und ich war sowohl als Zuschauer wie auch als aktiver auf der Bühne dabei. Mein Rückblick.

Was für eine tolle Nachricht. Der deutsche Plausus Verlag hat sich entschieden, meine kürzlich erschienen Stücke „Hesch en Vogel?“ und „Der Hexer“ in sein Programm aufzunehmen und sich die Rechte für Deutschland, Österreich und Luxemburg zu sichern.