Bild aus der Theaterkomödie "Hesch en Vogel?" von Atréju Diener, gespielt von der Bühne Wehntal unter dem Titel "Alles Werbung oder was?"

«Hesch en Vogel?»: Videos und Bilder von der Bühne Wehntal

Die Bühne Wehntal hat der Corona-Krise getrotzt und im September und Oktober mein Stück Hesch en Vogel? unter dem Titel «Alles Werbung oder was?» aufgeführt. Ich selbst durfte an einer Vorstellung mit dabei sein und war begeistert. Eine tolle Performance des Ensemble und witzig inszeniert. Mit einigen Kollegen der Theatergruppe Friesenberg und des Breuninger Verlags blieben wir bis spät in die Nacht und unterhielten uns prächtig mit der Wehntaler Truppe.

Die Bühne Wehntal hat mir freundlicherweise einige Bilder und eine DVD der Aufzeichnung zur Verfügung gestellt. Einen kleinen Ausschnitt aus der Produktion seht ihr oben. Natürlich sind die Impressionen auch auf der Unterseite von Hesch en Vogel? zu finden. Dort gibt es zudem auch weitere Bilder, Videos und Infos rund um das Stück.

In nachfolgenden Interview erklärt Spielleiter und Hauptdarsteller Mark Staub, wie die Theatergruppe mit der Corona-Situation umgegangen ist und welche Reaktionen ihr Entscheid und das Stück auslösten.

Ich wünsche der Bühne Wehntal weiterhin viel Erfolg und Freude bei den nächsten Produktionen. Ich werde bestimmt nicht das letzte Mal bei euch gewesen sein.

Noch mehr zur Produktion der Bühne Wehntal findet ihr übrigens in den beiden Zeitungsartikeln, die rund um die Produktion entstanden sind.

Theater um Bankraub: Neues Stück der Bühne Wehntal


Bühne Wehntal: Die Theatersaison wird im Herbst beendet

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

In der "Theaterzytig" ist in der aktuellen Ausgabe ein Beitrag über mich erschienen. Unter dem Motto: Alten Klassikern zu neuem Glanz verhelfen, werden dabei sowohl die Krimi-Komödie "Der Hexer" sowie die Neubearbeitung des Schwanks "Rent a Family" erwähnt. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Enrico Maurer vom Breuninger Verlag, der diesen Artikel verfasst hat.

Der "Wohler Anzeiger" besuchte die Premiere des Theater Besenbüren mit der Komödie "Hesch en Vogel?". Das Premierenpublikum zeigte sich begeistert.

Die Mundartbühne in Worblingen begeisterte ihr Publikum mit der Komödie "Alles Werbung, oder was?". Speziell: Bei den Aufführungen sass eine Schauspielerin – als Papagei-Fridolin verkleidet – während der ganzen Vorstellung in einem grossen Käfig. Ein toller Einfall. Hier gibt es die Bilder, der Produktion.