Bild aus den Proben der Theatergruppe Arch mit der Komödie "Rent a Family", eine Neubearbeitung von Atréju Diener.

Tante Jutta aus Kalkutta fährt in Arch ein

Die Theatergruppe Arch wird vom 4. bis zum 6. Oktober eine Adaption des Lustspiel-Klassikers auf die Bühne bringen.
 

Die moderne Adaption des Stücks von Max Reinmann und Otto Schwartz, in einer Neubearbeitung durch Atréju Diener aus dem Jahr 2020, hält zurzeit die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe Arch auf Trab. Sie geben in den Proben dem Stück den letzten Schliff, bevor sie nächste Woche damit das Publikum in der Mehrzweckhalle unterhalten wollen.

 

Ein Blick in die Handlung: Pflichtverteidiger Thomas Nägeli lässt es sich gut gehen. Er hat eine teure Wohnung mit Seeblick, einen eigenen Butler und er unterstützt seine bedürftigen Klienten immer wieder grosszügig. Doch für diesen teuren Lebenswandel reicht sein Einkommen hinten und vorne nicht. Zum Glück hat er im entfernten Indien eine reiche Erbtante, die ihn zum Geburtstag immer finanziell grosszügig unterstützt.

 

Sie fordert von ihm jedoch eine Gegenleistung in Form eines anständigen, bürgerlichen Lebens. Was liegt also näher, als peu à peu eine Ehefrau, ein Kind (selbstverständlich ein Sohn), einen zu versorgenden Schwiegervater und alle damit verbundenen finanziellen Verpflichtungen zu erfinden und so den jährlichen Geburtstagscheck von Tante Jutta aus Kalkutta zu sichern?

 

Doch eines Tages am Geburtstag bleibt der Check aus und die Tante erscheint persönlich zur Geburtstagsparty. Natürlich folgt dem Chaos ein Happy End. Es handelt sich um eine unterhaltsame Verwechslungskomödie, bei der es viel zu lachen gibt.

Text: mgt, Grenchner Tagblatt

Bild: zvg

Erschienen: 29. September 2023

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Das Portal "Zürich24" berichtet über die anstehende Produktion der Theatergruppe Friesenberg, die das Stück "Rent a Family" auf die Bühne bringt.

In der "Theaterzytig" ist in der aktuellen Ausgabe ein Beitrag über mich erschienen. Unter dem Motto: Alten Klassikern zu neuem Glanz verhelfen, werden dabei sowohl die Krimi-Komödie "Der Hexer" sowie die Neubearbeitung des Schwanks "Rent a Family" erwähnt. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Enrico Maurer vom Breuninger Verlag, der diesen Artikel verfasst hat.

Das Portal "Saar-Mosel-News" schreibt von der erfolgreichen "Rent a Family"-Produktion der Theatergruppe Die Feurigen.